11.01.2021

Antrag zum Tagesordnungspunkt 5 „Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers sowie des Prüfers für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts“

Der Verein von Belegschaftsaktionären in der Siemens AG, e.V., der sich für Nachhaltigkeit und langfristige Belange der Mitarbeiter engagiert, schlägt vor, die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2020 / 2021 sowie zum Prüfer für die prüferische Durchsicht des verkürzten Abschlusses und des Zwischenlageberichts für den Konzern für das erste Halbjahr des Geschäftsjahrs 2020 / 2021 zu bestellen.

Begründung:

Die von der Verwaltung vorgeschlagene Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, hat im Fall Wirecard in eindrucksvoller Weise gezeigt, dass sie mit der Prüfung eines komplexen Unternehmens überfordert ist. Sie ist daher ungeeignet zur Prüfung des Siemens AG bzw. des Siemens-Konzerns und hat nicht mehr das Vertrauen der Aktionäre.

Die verlinkte Dokumentation des bayerischen Rundfunks gibt einen Einblick darüber, wie umfänglich das Versagen von Ernst und Young (EY) war.

München, den 10.1.2021

Verein von Belegschaftsaktionären in der Siemens AG, e.V.

Signatur Vorstand

   
© www.UnsereAktien.de

Ist Ihre Webseite konform?